Drama Group

Diese Arbeitsgemeinschaft stellt ein besonderes Highlight unter den zusätzlichen Angeboten am Theodor-Heuss-Gymnasium dar.

Die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe zeigen immer wieder eine beeindruckende Fähigkeit zum Schauspiel. Dabei überrascht es, wie versiert sie sich bereits in der Fremdsprache artikulieren können.


Bericht über die Aufführung der Drama Group 2018:

Mittwochnachmittag 11. Juli 2018, 17.00 Uhr es ist warm, wenn nicht heiß, der Raum 205/206 im THG ist bis auf den letzten Platz gefüllt, einige Stühle müssen noch zusätzlich aus den Klassenräumen dazugestellt werden. Gespannte Erwartung auf das, was uns erwartet. Und das, was dann kam, war phantastisch.

29 Kinder aus allen drei sechsten Klassen boten über zwei Stunden eine tolle Aufführung in englischer Sprache, bei der man den jungen Darstellern die Lust und Freude am Spiel ansah. Geboten wurde „Bluebeard“, die Geschichte vom Herzog Blaubart, der sich immer dann seiner momentanen Ehefrau entledigte, wenn er eine andere sah, die ihm besser gefiel. Die monatelangen Proben außerhalb des normalen Schulbetriebs – auch an Wochenenden – führten nicht nur zu einem beeindruckenden darstellerischen Ergebnis, sondern auch zu einer eindrucksvollen sprachlichen Präsentation, es wurden größtenteils sehr umfangreiche Texte in englischer Sprache vorgetragen, mit entsprechender Betonung und Akzentuierung, so dass auch sprachliche Feinheiten gekonnt herüber gebracht wurden.

Ergänzt wurde das Ganze durch witzige und pointierte Musik- und Tanzeinlagen, die immer wieder zu spontanem Beifall führten. Ein weiteres Highlight, ein wahrer Augenschmaus, waren die phantastischen mittelalterlichen Kostüme, die von einer Gruppe Mütter gestaltet und genäht worden waren. Die Eltern sorgten auch für ein umfangreiches Catering in der Pause. Abgerundet wurde das Ganze durch eine perfekte Technik, die Musik, Ton und Licht professionell gestaltete. Hier waren ältere Schüler des THG am Werk. Das Bühnenbild hatte Tina Friesen, Kunstlehrerin am THG, mit ihren Kunstkursen gestaltet. Die Zuschauer bedankten sich für den rundherum gelungenen Nachmittag mit lang andauernden Applaus, nicht nur für die jugendlichen Darsteller, sondern auch bei den beiden Lehrerinnen, Karin Röver-Hepp und Petra Nierhaus, die zusammen mit der Altschülerin Josephine Banczyk, das Stück einstudiert hatten.

Es war die 11. Aufführung einer „Drama – Group“ der 6. Klassen des THG, man darf auf die 12. Aufführung im nächsten Schuljahr gespannt sein und sollte sich den Termin nicht entgehen lassen.

Walter Jahnke