• Startseite

Kategorie: Allgemein

Start ins neue Schuljahr 2020/21

Für alle Klassen:

Am 03.08.2020 erhielten wir das Konzept des Ministeriums für Schule und Bildung für die „Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/21“ in einer neuen Schulmail. Grundsätzlich soll nun wieder regulär Präsenzunterricht nach Stundentafel erteilt werden. Unterrichtsbeginn ist daher Mittwoch, der 12.08.2020 um 7.55 Uhr. Den Stundenplan erhalten Ihre Kinder wie gewohnt am ersten Schultag von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern. Auf dem Schulgelände, im Schulgebäude und auch im Unterricht besteht grundsätzlich die Pflicht des Tragens eines Mund-Nasen-Schutz. In dem Konzept werden viele Eckpfeiler angeführt, die aber auch z.T. direkt neue Fragen aufwerfen, die es noch generell und für das THG im Speziellen zu klären gilt. Wir werden Sie diesbezüglich weiter informieren.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200803/Konzept.pdf

Für Klasse 5:

Die Einschulungsfeier findet wie geplant am Donnerstag, den 13.08.2020 in der Sporthalle des THG statt!

5c + 5d – 10.00 Uhr

5a + 5b – 13.00 Uhr

Bitte beachten Sie hierzu die Informationen der Elternmail.

JuniorScienceOlympiade 2020

“Schülerinnen und Schüler des MINTplus-Kurses haben an der internationalen JuniorScienceOlympiade 2020 teilgenommen und die zweite Runde erreicht. Das THG freut sich über die Teilnahme und beglückwünscht die jungen Forscher.

Ich schaue aus meinem Fenster …

Mein europäisches Sichtfenster
(von Amelie Beer)

Ich schaue aus meinem Fenster und ich sehe ein Flugzeug, welches Uber unser Haus in den blauen, sorglos wirkenden Himmel fliegt. Es konnte ein Postkarten-Motiv sein, aber meine Sicht ist nicht klar, sie hat Risse und Kratzer, die mir an einigen Stellen die Sicht versperren. Meine Aussicht wirkt mehr wie die in die Jahre gekommene Fassade eines alten Hauses.
Was hat das alles mit der EU zu tun? Stellen wir uns einmal vor, die einzelnen Symbole haben noch eine andere Bedeutung. Das Flugzeug z.B. steht für den freien Warenverkehr in der EU und die Personen, welche täglich durch die ganze EU reisen, um zu arbeiten, zu studieren oder auch Urlaub zu machen.
Auch der weite Himmel steht für die Freiheiten innerhalb der EU, die vier Grundfreiheiten (freier Waren, Personen, Kapital und Dienstleistungsverkehr) und die freien Grenzen ohne Grenzkontrollen. Der blaue Himmel ohne Regen- oder Gewitterwolken wirkt friedlich und steht für den Frieden, den wir seit fast 75 Jahren als EU Bürger genießen.
Aber warum ist die Sicht nicht klar, wofür stehen die Risse und Kratzer, welche Uber die komplette Aussicht verteilt sind?
Die Haus EU ist in die Jahre gekommen, es wird alt und bekommt erste Risse in seiner Fassade. Dies zeigt sich ganz offensichtlich im Brexit. Aber auch die EU-Wahlen im Jahr 2019 haben gezeigt, dass nicht mehr alle EU Bürger uneingeschränkt von der EU begeistert sind. Rechtspopulistische und EU-kritische Parteien (z.B. aus den Niederlanden, Italien, Osterreich und Frankreich) haben deutlich an Stimmen gewonnen.
Schon die Flüchtlingskrise ab 2015 hat gezeigt, dass die EU Staaten in der Außenpolitik und in der Absicherung der Grenzen nicht immer einer Meinung sind. Durch die Notwendigkeit der Einstimmigkeit bei Entscheidungen zu diesen Fragen ist die EU häufig nicht handlungsfähig und Länder wie Italien und
Griechenland, wo viele Flüchtlinge ankommen, fühlen sich allein gelassen.
Darüber hinaus sind viele EU Bürger auch unzufrieden über die
Einschränkungen, die sie durch EU Regelungen im Alltag haben.
Über die letzten beinahe 70 Jahre ist die Welt viel globaler geworden und dadurch haben sich auch die Anforderungen an die EU deutlich verändert.
Aber trotz alle dieser Unzufriedenheiten und Veränderungen ist der Himmel weiterhin blau und ohne dunkle Wolken und die Flugzeuge fliegen auch weiterhin täglich über unser Haus hinweg. Warum ist das so?
Weil die meisten EU Bürger die Freiheiten und Vorteile der EU und auch den Frieden nicht mehr missen möchten. So wie man eine alte Fassade, die mit den Jahren Risse und Kratzer bekommen hat, renoviert, so mochte sich auch die EU reformieren.
Im Januar 2020 hat das EU Parlament mit großer Mehrheit eine Resolution für eine zweijährige EU Reform Konferenz ,,Konferenz für Zukunft Europas“ verabschiedet. Ab Mai 2020 sollen zwei Jahre lang unter der Beteiligung von Bürgern der Europäischen Union durch Veranstaltungen in ganz Europa und durch Online-Foren Reformvorschläge erarbeitet werden. Durch die Beteiligung
der Bürger an dem Reformprozess sollen die Kratzer und Risse, die durch die verringerte Akzeptanz der EU in der Bevölkerung entstanden sind, mit Begeisterung für die EU gekittet werden. Die Burger sollen sich wieder mehr mit der EU identifizieren und damit die Einheit und auch den zukünftigen Bestand der EU stärken.

Das Ziel ist es, dass meine Sicht aus dem Fenster in ein paar Jahren
wieder ohne Risse und Kratzer in frischen Farben strahlt.

Quellen:

  • Deutschland und Frankreich starten Initiative zur EU-Reform, Handelsblatt Online, 26.November 2019
  • Konferenz zur Zukunft Europas: Bürger sollen bei EU-Reform mitreden, Aktuelles Europäische Parlament, 09. Januar 2020
  • Jetzt gilt es für Europa, Oliver Geden und Nicolai von Ondarza, Zeit Online, 14.01.2017
  • Alle Länder, alle Sieger der Europawahl 2019, Welt Online, 27.05.2019
  • Jugend in Europa: Mischt euch ein! Süddeutsche Zeitung, 26. Juli 2018

 

Schöne Sommerferien!

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage erholsame, gesunde und abwechslungsreiche Sommerferien.

Nach einem Schuljahr, wie wir es noch nie erlebt haben, geht es darum, zur Ruhe zu kommen und Kraft für alles zu sammeln, was nach den Ferien auf uns zukommt.

Kooperationspartner des MINT-Netzwerks

Das Theodor-Heuss-Gymnasium freut sich darüber, ein neuer Partner des zdi-Netzwerks Essen zu sein. Das Netzwerk zur MINT-Förderung in der Region macht attraktive Angebote in der Schule und im schulnahen Umfeld. Mit verschiedenen Aktionen fördert es das Interesse am Themenbereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). So möchte man den MINT-Nachwuchs sichern und ein Interesse an einer Studien- und Berufswahl in dieser Richtung wecken.

Informationen über entsprechende Angebote erhalten die Schülerinnen und Schüler zeitnah über die MINT-Koordination.

Ehemaligentreffen abgesagt

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, das Ehemaligentreffen 2020 abzusagen. Zunehmend wird klar, dass wir weder die Entwicklung der Corona-Situation einschätzen können noch die Frage, wann nach einem denkbaren Wiederanlaufen des Veranstaltungslebens die Gäste freudig und “in Scharen” an einer Veranstaltung teilnehmen.

Das bedauern wir außerordentlich. Wir beabsichtigen eine Verschiebung auf 2021, die wir dann hoffentlich entspannt und von allen virologisch bedingten Einschränkungen befreit angehen können.

Mit den Gesundheitswünschen

Die Schulleitung

Die Sieger im Wettbewerb Corona-Fighter

26 Kinder aus den Klassen 5 und 6 sind unserem Wettbewerbsaufruf gefolgt und haben eine kreative Corona-Fighter-Armee erstellt. Die Jury hat sich in einem schwierigen Entscheidungsprozess auf drei erste Plätze geeinigt:

Tim aus der 5a,

Leo aus der 5c und

Mila aus der 6c

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Wir gratulieren euch ganz herzlich zum Sieg!

Die Bilder hängen nun zum Bestaunen in den Fenstern von Raum 13, links neben dem Haupteingang. Sie sind von außen gut sichtbar. Die Siegerplakate findet ihr in den Fenstern des Haupteingangs.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Einsendungen!

Schule der Zukunft

Das THG darf nun als eins von nur sehr wenigen Gymnasien Essens das Siegel ‚Schule der Zukunft‘ tragen. Mit unserem großen Engagement der letzten vier Jahre haben wir sogar die höchstmögliche Auszeichnung ‚Stufe 3‘ erhalten, die nur sehr ausgewählt vergeben wird. Wir sind sehr stolz auf diese Würdigung!

‚Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit‘ ist eins von fünf Leitprojekten der Landesregierung NRW. Schulen protokollieren über vier Jahre ihre Projekte und Organisationsstrukturen im Bereich Nachhaltigkeit. Nach umfangreichen und strengen Qualitätsstandards wird das Engagement der Schule bewertet und das Siegel vergeben.

In den letzten vier Jahren ist Nachhaltigkeit bei uns am THG nicht nur ein Wort, sondern gelebte Kultur. In fast allen Bereichen des Schullebens ist der bewusste Umgang mit Ressourcen erlebbar und alle an Schule beteiligten Personen tragen hierzu bei. Auch über die Grenzen unsere Schule hinweg bilden wir uns in Kooperation mit außerschulischen Partnern fort. Darüber hinaus tragen wir das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln aktiv in andere Schule hinein.

Hier nur ein Ausschnitt aus unseren Aktionen der letzten Jahre:

  • Entwicklung eines Leitfadens zum nachhaltigen Handeln zwischen Eltern-, Schülerschaft und Lehrerinnen und Lehrern
  • Workshops für Lehrerinnen und Lehrer durch die Nachhaltigkeits-AG
  • Workshops für Schülerinnen und Schüler durch außerschulische Partner
  • Ausbildung von Umweltpolizistinnen und -polizisten in den 5. Klassen
  • Ausbildung von Junior-Umweltpolizistinnen und -polizisten an Grundschulen
  • Einrichtung eines Mülltrennungskonzepts
  • Einführung von Recycling-Papier
  • Gestaltung der Essener Kinder-Umweltzeitung (Auflage von ca. 25 000)
  • Und vieles mehr …

Wir machen weiter! Im Herbst beginnt eine neue Phase der Kampagne und wir als THG haben noch viele Ideen und Motivation, nachhaltiges Handeln noch mehr in Bewusstsein aller zu bringen: Für unsere Zukunft.

  • Isabel Edeler

07.05.2020 Präsenzunterricht

Ab dem 11.05.2020 startet der Präsenzunterricht für die Q1.

Ab dem 26.05.2020 startet rollierend der Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach einem festen Plan.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem heutigen Elternbrief.

 

 

04.05.: Wie es weitergeht?

Aktuell können wir zu einem Unterrichtsbeginn, z.B. für die Q1 nichts sagen.Wie alle weiterführenden Schulen warten wir auf nähere Informationen aus dem Ministerium. Sobald wir diese erhalten werden wir die Informationen an die Schulgemeinde weiterleiten.

 

27.04.: Zur zweiten Woche nach den Osterferien

In der Woche vom 27.4.-30.4.2020 finden für die Schülerinnen und Schüler der Q2 Vorbereitungskurse für das Abitur in Kleingruppen nach festem Zeitplan unter Berücksichtigung der vorgegebenen Maßnahmen des Hygiene- und Infektionsschutzes der Stadt statt.

Für die anderen Schülerinnen und Schüler ist für diese Woche wieder Lernen zuhause geplant, ggf. unter leicht veränderten Rahmenbedingungen.

Nähere Informationen dazu sowie über die weitere Planung insgesamt erfolgen, sobald wir neue Vorgaben erhalten.

Die Schulleitung