• Startseite
  • Oxford-Wissenschaftler im Video Chat mit THG

Oxford-Wissenschaftler im Video Chat mit THG

Ehemaliger Dr. Pascal Kaienburg erinnert sich bei “Ring-a-Scientist” an seine alte Schule

Schülerinnen und Schüler der beiden Physik-Leistungskurse der Stufen Q1 und Q2 kamen mit einem Wissenschaftler der Universität Oxford virtuell zusammen. In der knapp einstündigen Videokonferenz hielt Dr. Pascal Kaienburg,  Abiturient des Jahrgangs 2006, einen spannenden Vortrag über sein Forschungsgebiet und den Arbeitsalltag von Wissenschaftlern im Allgemeinen.  Er ist Initiator der Konferenz und Mitglied der Plattform www.ring-a-scientist.org.

Dr. Pascal Kaienburg, Wissenschaftler an Oxford-Universität.

Die Schülerinnen und Schülern erhielten einen Einblick in die Funktionsweise und Einsatzgebiete organischer Solarzellen und in den Alltag eines forschenden Physikers. Das Feedback war durchweg positiv, „sowohl bezogen auf die Beantwortung unserer Fragen als auch auf den Vortrag. Besonders hat uns die Balance aus dem Input wirklich interessanter physikalischer Forschung und Erzählungen mit Alltagsbezug sowie dem Austausch von Erfahrungen gefallen. Es war interessant, dass wir teilweise bei den gleichen Lehrern unterrichtet wurden, die auch Herrn Dr. Kaienburg damals unterrichtet haben. Man hat durch die Videokonferenz einen guten Einblick in die Arbeit und Möglichkeiten eines Wissenschaftlers bekommen“, so Bent und Florian, Q2.

13 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Videokonferenz mit Dr. Pascal Kaienburg (l.) und THG-Lehrer Florian Spickermann teil.

Dr. Kaienburg kommunizierte die Themen sehr altersgemäß, dazu Luca aus der Q2: „Ich fand es echt sehr interessant und auch gut gestaltet. Man ist gut mitgekommen und nicht irgendwo abgehängt worden.“ Lukas (Q1) teilte diese Meinung: „Ich fand, dass der Vortrag von ihm sehr informativ war, und besonders interessant war es, einen Einblick in den Alltag eines Forschers zu erhalten. Aber auch sein Thema, an dem er forscht, also die organischen Solarzellen, finde ich äußerst interessant.“

Insgesamt war es eine sehr gelungene Konferenz und Herrn Dr. Kaienburg gegenüber kann nur ein großes Lob ausgesprochen werden. Lucas‘ (Q1) abschließende Einschätzung brachte es auf den Punkt: „War eine hilfreiche und gute Erfahrung. Kann man gerne wiederholen und sehr gut weiterempfehlen!“

Dr. Pascal Kaienburg hat 2006 am THG Abitur gemacht. Daran erinnert das Buhaltestellenschild vor dem Haupteingang.