Schlagwort: Wir

Herr Sturm

020303st

Ich bin seit November 2015 Teil des Kollegiums am THG und freue mich unheimlich, dass ich nach meiner Tätigkeit als Vertretungslehrer nun auch als feste Lehrkraft an unserer tollen Schule bleiben werde.

Die gemeinsame Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern, dem Lehrer-Team sowie allen anderen Beteiligten am THG hat vom ersten Tag an so viel Spaß gemacht, dass ich mir einen Abschied nur schwer hätte vorstellen können. Ich freue mich sehr, meine beiden Fachbereiche mit den Kolleginnen und Kollegen weiterzuentwickeln und mich bei dem bereits bestehenden umfangreichen Angebot zu engagieren.

Ich möchte gern meine Begeisterung für meine Fächer Sozialwissenschaften und Sport mit den Schülerinnen und Schülern dieser Schule teilen und sie so motivieren, aktiv zu werden. Sowohl in den Disziplinen der Sozialwissenschaft als auch in denen des Sports!

In meiner Freizeit spiele ich begeistert Basketball (Citybasket Recklinghausen). Wenn der Ball mal ruht, bin ich viel in der Natur unterwegs, meist mit dem Mountainbike in den Wäldern des Ruhrgebiets.

<>Ich freue mich auf die gemeinsame Zukunft am Theodor-Heuss-Gymnasium!

Beratungslehrerteam

 

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Kollegen,

wir wollen uns Ihnen und euch als Beratungslehrerteam am THG vorstellen.

Wir sind Eva Gentzsch, Andrea König, María Luisa Román Tena und Birgit Wedde-Prates.

Worin sehen wir unsere Aufgabe? à Warum Beratung?

Nicht immer läuft alles glatt:

  • Ich möchte mich in der Schule verbessern und bekomme es nicht hin.
  • Meine Noten sind schlechter geworden und ich weiß nicht warum.
  • Ich kann nicht laut und deutlich meine Meinung sagen.
  • In meiner Klasse kommt es oft zu Konflikten, die nicht gut gelöst werden.
  • Ich fühle mich oft alleine.
  • Ich habe Angst vor …
  • Zu Hause ist es schwierig.
  • Ich komme mit meinen LehrerInnen nicht klar.
  • Ich …
  • Die Noten meines Kindes sind schlechter geworden und ich weiß nicht warum.
  • Mein Kind hält sich an keine Regeln mehr und „bricht“ völlig aus.
  • Mein Kind …………

Viele Angelegenheiten lassen sich mit Mitschülern, dem Klassenlehrer, den Vertrauenslehrern oder den Eltern lösen. Doch wenn es nicht weitergeht, kann das Beratungsteam helfen und neue Wege aufzeigen.

Manches lässt sich sofort klären, manche Dinge brauchen Zeit.

Der Einstieg in die Beratung besteht in der Regel darin, sich gemeinsam in Ruhe ein Bild über die Lage zu verschaffen. Danach legen wir gemeinsam fest, mit welchen Schritten und Methoden gute Lösungen erreicht werden können (z.B. auch durch Kontaktvermittlung mit außerschulischen Beratungsstellen).

Zu erreichen sind wir:

  • über das Lehrerzimmer, um einen Termin zu vereinbaren.
  • über das Sekretariat. Wenn Sie Ihre Nummer hinterlassen, rufen wir zeitnah zurück.
  • über e-mail à thg-beratung@gmx.de.

 

Alle Gespräche, die wir führen, werden vertraulich behandelt. Das bedeutet, niemand wird gegen deinen / Ihren Willen etwas über den Inhalt des Gespräches erfahren!

Frau Vollrath

020303vo

Am THG seit August 2015

Fächer: Biologie, Mathematik

Seit den Sommerferien 2015 arbeite ich am THG, wo ich von einem tollen Kollegium sehr nett aufgenommen wurde. Vor unserem Umzug ins Ruhrgebiet war ich seit 2005 an einem Gymnasium in meiner Heimatstadt Köln tätig.

Ich freue mich sehr auf eine offene und produktive Arbeit mit allen THGlern und hoffe, dass ich viele Schülerinnen und Schüler für meine beiden Fächer begeistern kann.

Frau Kenzer

 

Im Mai 2014 kam ich als Vertretungslehrerin ans THG und bin sehr glücklich, nun ein „fester Bestandteil“ des Kollegiums sein zu dürfen.

Warum?

Am THG herrscht eine kollegiale, sehr freundliche und herzliche Atmosphäre, und alle Kolleginnen und Kollegen unterstützen und helfen sich untereinander, sitzen in einem Boot und ziehen gemeinsam an einem Strang, motivieren und unterstützen sich gegenseitig.

Mit den Schülerinnen und Schülern zu arbeiten macht mir große Freude (meistens jedenfalls! :0) )

Die Schülerinnen und Schüler dieser Schule geben mir viel zurück und wenn sie Spaß an meinem Unterricht haben und dabei ihre Kompetenzen in Sport und Englisch verbessern, macht mich das glücklich.

Viele Schülerinnen und Schüler sind motiviert und einige sind über das Mindestmaß des „normalen Unterrichts“ hinaus engagiert. Sie rappen und tanzen mit mir bei Schulveranstaltungen und schwitzen mit mir bei der Tanz-AG und der Fitnessbox-AG. That’s awesome!

Ein paar Informationen zu meiner Person in Form meines Namens:

K indern und jungen Erwachsenen die Leidenschaft für die englische Sprache und das Sporttreiben durch meinen Unterricht zu vermitteln, wünsche ich mir.

E nglisch ist eine tolle Sprache, die ich an der Uni Essen und während zweier Auslandssemester in Flagstaff an der Northern Arizona University studiert habe.

N icht leiden mag ich Vorurteile, Unehrlichkeit und Null-Bock-Attitude.

Z eit verbringe ich gerne mit meiner Mopsdame Wilma, dem lustigsten Hund der Welt.

E norm wichtig sind mir gegenseitiger Respekt, offene Kommunikation und ein harmonisches Miteinander im Unterricht.

R eisen ist mein großes Hobby, außerdem schwimme und tanze ich gerne und spiele Badminton.

020303ke

 

Wir

Die Identität einer Schule wird durch vier Elemente bestimmt. Die Schüler mit ihren Eltern, die Lehrer, das Gebäude und die Tradition einer Schule.

Da sind zunächst die Schüler und ihre Eltern. Diese wechseln am schnellsten. Ein Schüler verbringt in der Regel 8 Jahre auf unserer Schule. Manche Eltern, deren Kinder vom Alter her weiter auseinander liegen, haben uns auch schon bis zu eineinhalb Jahrzehnten begleitet.

Die Lehrer sind unter Umständen weit über 30 Jahre bei uns.

Das Gebäude ist noch länger dasselbe, der ältere Teil des Gebäudes reicht bis in den Anfang der 70ger Jahre. Schließlich die Geschichte der Schule. Sie geht bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück.

Wählen Sie bitte aus, was Sie interessiert.